gayboy.at

Infopool

Deutsche katholische Priester planen die Segnung homosexueller Paare

2021-05-09|15:55 · von Redaktion

Bild
(c)depositphotos/lisafx

Unter dem #liebegewinnt planen katholische Pfarrer am 10. Mai homosexuelle Paare in ihren Kirchen zu segnen. Damit stellen sie sich klar gegen das Segnungsverbots des Vatikans und üben offenen Ungehorsam. Der Initiative gehören neben Priester, Ordensleute, Theolog*innen und Gemeinde- und Pastoralreferent*innen. Bislang sind 100 Termine für Segnungen in ganz Deutschland geplant. 

 

Die Aktion ist der vorläufige Höhepunkt eines sich ausbreitenden Kampfs innerhalb der katholischen Kirche in Deutschland. Nach dem Segnungsverbot kam es zu vielen Stimmen in der Kirche, die dieses scharf angriffen. Viele Kirchen hißten Regenbogenflaggen. Es kommt aber nun auch zu Widerstand gegen diese Öffnungen. Es gibt Aufrufe, dass Katholik*innen an dem Tag das Ave Maria beten sollen und den Aufruf, dass die Bischöfe ihre Priester exkommunizieren sollen, sollten diese gegen das Verbot verstoßen. Wie diese tatsächlich auf die Segnungen reagieren werden ist noch offen.  

5


gayboyPlus<

Status

  • User online: 304
  • angemeldet: 479
  • User gesamt: 66.264
© 1998-2021 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten