gayboy.at

Infopool

Homophobe Übergriffe beim CSD Wien

2022-06-14|21:55 · von Redaktion1

Bild
@D_O_S_T

Während die rund 250.000 Teilnehmer*innen des CSD am Ring friedlich und ohne Probleme demonstrieren und feiern konnten kam es auf einer Gegendemo zu Übergriffen. Die Gruppierung „Marsch für die Familie“, die sich seit Jahren gegen Abtreibungen und gegen gleichgeschlechtliche Ehen einsetzt, demonstrierte in der Wiener Innenstadt.

Es nahmen ungefähr 200 Personen daran teil, die Polizei musste mit Pfefferspray gegen die Demonstrant*innen vorgehen, da diese nach mehrfacher Aufforderung nicht genügend Abstand einhalten wollten. Dabei kam es auch zu einem Übergriff gegenüber einer Polizistin, die eine Platzwunde durch eine geschleuderte Flasche davontrug.

Aber auch andere Zwischenfälle fanden statt. So wurde David Karner, der Besitzer der Mango Bar und der Sportsauna, in einer Seitengasse von unbekannten Tätern angegriffen. Er griff ein, als er beobachtete als vermummte Jugendliche gegen Teilnehmer*innen der Parade losging und wurde dabei selbst verprügelt. Er kam mit Schürfwunden und Prellungen davon.

Bei der Parade selbst kam es zu keinen Zwischenfällen.

10


gayboyPlus<

Status

  • User online: 672
  • angemeldet: 560
  • User gesamt: 70.297
© 1998-2022 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten