gayboy.at

Infopool

Belgien: Homophobem Iman wird das Aufenthaltsrecht entzogen

2021-01-30|10:43 · von Redaktion

Bild
(c)Facebook/Groene Moskee

Die belgische und flämische Regierungen gehen gegen einen homophoben Iman und der betroffenen "Groene Moskee" (grüne Moschee) vor. So wurde ein Verfahren für den Entzug der Lizenz der Moschee angestoßen, um weiteren homophoben Hetzern keine Plattform zu bieten.

 

Dem Iman wird laut dem belgischen Bundesmigrationsstaatssekretär Sammy Mahdi das Aufenthaltsrecht nicht verlängert, er ist aufgefordert das Land umgehend zu verlassen. Wie Mahdi erklärte, könne man "die Stigmatisierung der Homosexuellen-Community und die weitere Verbreitung der Hass-Botschaften nicht tolerieren. [...] Wer sich nicht an unsere Werte halten will, muss die Konsequenzen tragen."

8

2021-01-30|10:44 · von Redaktion

Der betroffene Iman hat laut Meldungen homophobe Aussagen des Chefs der staatlich türkischen Religionsbehörde bekräftigt und auf Facebook Homosexualität als einen Virus des Kapitalismus und der Demokratie bezeichnet.

3


gayboyPlus<

Status

  • User online: 347
  • angemeldet: 589
  • User gesamt: 65.170
© 1998-2021 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten