gayboy.at

Infopool

USA: Joe Biden nominiert Trans Frau als Staatsekretärin und streicht homophobe Diskriminierung

2021-01-21|11:41 · von Redaktion

Bild
(c)Wikipedia

Kaum im Amt hat der neue US Präsident Joe Biden bereits Geschichte geschrieben. Mit der Nominierung von Rachel Levine, einer Professorin für Kinderheilkunde und der Gesundheitsministerin des US-Bundesstaats Pennsylvania, als Staatssekretärin ist das erste Mal in der US Geschichte eine Trans Person in einer der höchsten Staatspositionen positioniert. Wird die Nominierung durch den Senat bestätigt, wird Levine zukünftig den Gesundheitsminister in Fragen öffentlicher Gesundheit beraten.



Gleichzeitig wird in dem Fall einer Senatsbestätigung der erste schwule Bundesminister, Pete Buttigieg, als Verkehrsminister sein Amt aufnehmen. Beide Bestätigungen gelten als wahrscheinlich, die Demokraten haben in der Wahl im November die Mehrheit sowohl im Repräsentantenhaus als auch im Senat gewonnen.



An seinem ersten Arbeitstag hat Joe Biden auch den von Donald Trump 2018 unterschriebenen Erlass zur Job-Diskriminierung von LGBTQI Personen in Bundesbehörden aufgehoben. Der Erlass war noch gültig, obwohl der Surpreme Court letztes Jahr in einem Urteil erkannt, dass der Schutz vor Diskriminierung auch einen Schutz vor Ungleichbehandlung aufgrund des Merkmals "Geschlechts" beinhaltet. Es wird davon ausgegangen, dass Biden in den nächsten Wochen auch das Verbot von Trans Menschen in US-Streitkräften wieder aufheben wird.

1


gayboyPlus<

Status

  • User online: 505
  • angemeldet: 565
  • User gesamt: 67.634
© 1998-2021 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten