gayboy.at

Infopool

Erneuter Vorwurf von Transphobie gegen JK Rowling

2020-09-16|11:32 · von Redaktion

Bild
(c)Depositphotos/s_bukley

In einer Buchkritik der britischen Zeitung "Telegraph" wurde Harry Potter Autorin JK Rowling erneut Transphobie vorgeworfen. Grund ist ein Charakter in ihrem am Dienstag erschienen Roman "Troubled Blood", der in der Kritik als "Transvestit Serienmörder" bezeichnet wurde und das die “Moral zu sein scheint: Trau niemals einem Mann in einem Kleid.” Der Krimi wurde unter ihrem Pseudonym Robert Galbraith veröffentlicht.

 

Die Kritik hat in den Online Medien einen Shitstorm ausgelöst, Amazon sah sich gezwungen die Rezensionen von Kunden aufgrund von "unüblicher Rezensions Aktivität" zu stoppen. Unter dem #RIPJKRowling wird in den sozialen Medien dem Frust und Ärger der Leser gegenüber Rowling Luft gemacht.

 

Wie der "Guardian" in einer Analyse des Buches und der Rezeption schreibt, wird der Charakter in dem Buch jedoch nie als trans oder transsexuell bezeichnet. Stattdessen wird er als “eine gesellige, sexuell vieldeutige Person die gut zusammen passt mit Trinkern und den Einsamen" beschrieben. Frauenkleidung behaltet der Serienmörder in dem Buch als Trophäe. Bei der Suche nach Opfern nützt er Frauenkleider um ihnen näher zu kommen.

3

2020-09-16|11:33 · von Redaktion

Auch wenn Rowling nicht direkt die sexuelle Identität des Mörders anspricht, ist die Darstellung der Figur im Hinblick auf die immer offenere Darstellung von Rowlings Transphobie problematisch. In Filmen und Büchern wurden sexuelle und geschlechts Minderheiten immer wieder als psychisch krank und gefährlich dargestellt. Berüchtigt ist in dem Zusammenhang die Figur des Buffalo Bill aus dem Film "Das Schweigen der Lämmer". In der Netflix Dokumentation "Disclosure" wird genau auf die Art und Weise, wie Trans-Menschen traditionell in Medien dargestellt werden, eingegangen.

 

Ob man den Charakter in Rowlings neuem Buch als weiteres Indiz für ihre Transphobie einstuft muss wohl jeder Leser selbst entscheiden. Deutschsprachige Fans müssen sich jedoch noch gedulden. Das Buch erscheint erst im Dezember 2020 unter dem Titel "Böses Blut" auf Deutsch. Rowling selbst und ihr Verlag haben sich bisher zu den Vorwürfen nicht geäußert.

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 270
  • angemeldet: 507
  • User gesamt: 63.666
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten