gayboy.at

Infopool

Gabun macht Verbot von Homosexualität wieder rückgängig

2020-07-15|12:05 · von Redaktion

Bild
(c)Depositphotos/furian

In einem überraschenden Schritt hat das Parlament das Verbot von Homosexualität nun wieder rückgängig gemacht. Das Verbot war erst voriges Jahr in Kraft getreten. Für die Aufhebung hatte eine große Mehrheit des Parlaments gestimmt. Dies muss nun noch von Präsident Ali Bongo bestätigt werden, dessen Unterschrift auf dem neuen Gesetz gilt aber als sehr wahrscheinlich.

 

Die Aufhebung dürfte eine Folge internationalen Drucks gewesen sein, dass die eine Reduzierung der Entwicklungshilfe in Aussicht gestellt hatten. Die katholische Kirche hatte sich vehement gegen die Aufhebung des Verbots gewehrt. Mit Bezug auf die Bibel behaupteten sie, dass "Homosexualität kein Menschenrecht ist, sondern eine Entfremdung, die die Menschheit beschädigt, weil Homosexualität nicht auf menschlichen Werten basiert.” Weiters würde das Gesetz Homosexuelle vor homosexuellem Verhalten schützen.

1

2020-07-15|12:05 · von Redaktion

Das Verbotsgesetz hatte eine Haftstrafe von bis zu 6 Monaten, sowie eine Geldstrafe von rund EUR 7600,00 vorgesehen. In dem Land wohnen rund 2 Millionen Einwohner, die Hälfte davon bekennen sich zum römisch-katholischen Glauben.

 

Von 55 anerkannten afrikanischen Staaten ist derzeit nur in 22 Ländern Homosexualität erlaubt. In einigen Ländern ist steht nur der Geschlechtsverkehr zwischen Männern unter Strafe, nicht jedoch zwischen zwei Frauen.

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 388
  • angemeldet: 620
  • User gesamt: 63.047
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten