gayboy.at

Infopool

Russland setzt die nächsten Schritte zur Einschränkung von LGBTI-Rechten

2020-07-15|11:18 · von Redaktion

Bild
(c)Depositphotos/bennian

Am Dienstag wurde ein Gesetzesentwurf eingebracht, der Trans-Menschen das Recht auf Eheschließung verbietet. Weiters sollen gleichgeschlechtlichen Paaren sowie Ehen mit einer Trans-Person ausdrücklich das Recht auf Adoption verboten werden.

 

Der Entwurf wurde noch nicht öffentlich gemacht, die Details daher noch unbekannt. Laut russichen Medien soll jedoch das Gesetz das Merkmal "Personen des gleichen Geschlechts (bestimmt zur Geburt)" haben. Das schließt auch Menschen ein, "wenn einer derjenigen, die heiraten möchten, vor der Heirat das Geschlecht geändert hat oder sich zum Zeitpunkt der Registrierung einer Prozedur zur Änderung des Geschlechts unterzieht".

 

0

2020-07-15|11:18 · von Redaktion

Wie das Adoptionsverbot aussehen wird ist noch unbekannt. Derzeit dürfen in Russland Ehepaare Kinder adoptieren. Aber auch alleinstehenden Personen steht das Recht auf Adoption zu.

 

Der Entwurf stammt von der Politikerin Jelena Misulina, die sich bereits für das berüchtigte Gesetz gegen "Homo-Propaganda" verantwortlich zeichnet. Zu der Vorlage sagte Misulina: "Die Gesetzesvorlage verbietet die Praxis der Ehe zwischen Personen des gleichen Geschlechts, einschließlich jener, die das Geschlecht gewechselt haben, sowie die Adoption von Kindern durch solche Paare."

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 354
  • angemeldet: 597
  • User gesamt: 63.046
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten