gayboy.at

Infopool

Thailand: Gesetzesentwurf zur Einf├╝hrung eingetragener Partnerschaften beschlossen

2020-07-09|09:23 · von Redaktion

Bild
(c)Depositphotos/cofotopix

Das thailändische Kabinett hat einen Gesetzentwurf zur Einführung eingetragener Partnerschaften beschlossen und wird allen cis-gleichgeschlechtlichen Paaren offenstehen. Damit erlangen sie, bis auf ein paar steuerliche Unterschiede, die gleichen Rechte wie heterosexuelle Paare und dürfen auch Kinder adpotieren. Mindestens einer der Partner muss thailändischer Staatsbürger sein, ein ausländischer Partner kann jährlich eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

 

"Das Gesetz über die Lebenspartnerschaft ist ein Meilenstein für die thailändische Gesellschaft bei der Förderung der Gleichstellung von Menschen jeden Geschlechts", sagte die Ratchada Dhnadirek, die Regierungssprecherin nach Einbringung des Entwurfs "Es stärkt die Familien von Menschen mit sexueller Vielfalt und ist den gegenwärtigen sozialen Umständen angemessen."

0

2020-07-09|09:24 · von Redaktion

Es hatte bereits 2014 einen Versuch für die Einführung eingetragener Partnerschaften gegeben. Dieser war allerdings durch einen Militärputsch gestoppt worden. Nun rechnet man mit der Unterstützung des Parlaments. Falls das Gesetz angenommen wird, wird Thailand das zweite asiatische Land, in dem eine eingetragene Partnerschaft möglich wird. In Taiwan ist seit letzten Jahr die Ehe für LGBTI Menschen geöffnet worden.

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 280
  • angemeldet: 547
  • User gesamt: 63.074
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten