gayboy.at

Infopool

Pride Month - Prominente nützen den Juni für Coming Out

2020-06-10|11:06 · von Redaktion

Bild
(c)Instagram/raymix

Es ist bereits fast zur Tradition geworden, dass jedes Jahr während des Pride Month Prominente - vor allem aus dem englischsprachigen Raum - sich auf Ihren Social Media Kanälen outen. So hat sich gestern der mexikanische Popstar Raymix über Youtube mit dem Text "Soy Edmundo y soy gay" (Ich bin Edmundo und ich bin schwul) geoutet. Nachdenklich geworden aufgrund der Corona-Krise und der Antirassismus-Demonstrationen in den USA wolle er nun seine sexuelle Orientierung nicht länger geheim halten. 

 

Mexiko gilt als relativ LGBTQ+freundlich, in 19 der 31 Bundesstaaten dürfen LGBTQ+-Menschen bereits heiraten. Raymix hat in den lateinamerikanischen Ländern große musikalische Erfolge für sich verbucht. Sein bisher populärster Song ist "Oye Mujer", dass auf Youtube 635 Millionen Mal aufgerufen wurde.

0

2020-06-10|11:08 · von Redaktion

Neben Raymix hat sich gestern die Schauspielerin Chyler Leigh aus der Serie "Supergirl", die auf Netflix zu sehen ist, als queer geoutet. Zu den weiteren Prominenten gehören die Schauspieler Justice Smith (bekannt aus Get Out and Jurassic Park: Fallen Kingdom), Lili Reinhart (bekannt aus der Netflix Serie "Riverdale") und - wohl am prominentesten - das Model Cara Delvingne, die nun in einem Interview sich als gender-fluid und pansexuell geoutet hat.

1


gayboyPlus<

Status

  • User online: 434
  • angemeldet: 508
  • User gesamt: 62.228
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten