gayboy.at

Infopool

Nachruf Karl Gietler (1960 - 2020)

2020-05-12|08:53 · von Redaktion

Bild
(c) Manfred Sebek

Wien (OTS) - Karl Gietler MBA, stv. Vorsitzender des BILLA Betriebsrates für Wien und tlw. Niederösterreich, Beauftragter für Gesundheit, ist am 9. Mai 2020 nach kurzem Leiden an den Folgen seiner schweren Krankheit verstorben.

 

Mit Karl verliere ich nicht nur einen sehr guten persönlichen Freund und Nachbarn, sondern auch einen eifrigen und verlässlichen Unterstützer vieler meiner Herzensprojekte. Seit unserem Kennenlernen bei der Regenbogenparade 2015 war ich mit Karl und seinem Partner Werner Winkelmeier in enger Freundschaft verbunden.

 

Als Mitbegründer und stv. Vorsitzender des Vereins ‚Simmeringer helfen Simmeringern‘ hat Karl von August 2016 bis April 2017 bei den Charity-Aktivitäten zur Sanierung des Kinderspielplatzes im Schloss Neugebäude ebenso mitgeholfen wie bei der Punsch-Charity im Dezember 2018 zur Finanzierung einer Delfintherapie für Justin.

 

Auch die Veranstaltungen von ‚Queer Dance im Gemeindebau‘ hat Karl mit Tombolapreisen und seiner Anwesenheit unterstützt wie die SoHo Simmering, wo Karl etwa eine Charity beim Pink Christmas Market im Dezember 2017 mitorganisiert hat.

 

Bei der Regenbogenparade 2018 war Karl Gietler für die REWE Group mit einem BIPA-Stand im Pride Village am Wiener Rathausplatz dabei, wo auch die SoHo Simmering zum Umtrunk geladen war.

 

Ein besonderes Anliegen war Karl das von ihm gegründete Mitarbeiter-Netzwerk di.to, welches sich innerhalb der REWE Group für mehr Toleranz und Akzeptanz am Arbeitsplatz, unabhängig von sexueller Orientierung, einsetzt. Beim Weihnachtspunsch im Böhmischen Prater im Dezember 2018 durften wir mit einer Spende zur Umsetzung des Projektes Rainbow beitragen.

 

0

2020-05-12|08:55 · von Redaktion

Gemeinsam mit seinem Partner Werner hielt Karl über den Verein ‚SITOTA – Bildung für Kinder in Äthiopien‘ seit Jahren eine Patenschaft für Abel Workneh und sorgte so für die Ausbildung des Buben in Addis Abeba.

 

Ich habe an Karl immer seinen Humor, Geist und Weitsichtigkeit, seine Güte und Menschlichkeit sowie seine Wertschätzung für die Menschen geliebt. Er hinterlässt eine große Lücke und wird seiner Familie, seinen Freunden und Wegbegleitern – uns allen! – sehr fehlen.

 

Gemeinsam mit seinem Partner Werner hielt Karl über den Verein ‚SITOTA – Bildung für Kinder in Äthiopien‘ seit Jahren eine Patenschaft für Abel Workneh und sorgte so für die Ausbildung des Buben in Addis Abeba.

 

Ich habe an Karl immer seinen Humor, Geist und Weitsichtigkeit, seine Güte und Menschlichkeit sowie seine Wertschätzung für die Menschen geliebt. Er hinterlässt eine große Lücke und wird seiner Familie, seinen Freunden und Wegbegleitern – uns allen! – sehr fehlen.

 

Eine besondere Freude machten Karl die KrankenpflegerInnen und ÄrztInnen im Hanusch-Krankenhaus, Abteilung Urologie, denn sie ermöglichten die Abhaltung der Trauung mit Werner und riefen die Standesbeamtin des 13. Bezirks. Sie eilte ins Spital und gestaltete gemeinsam mit den PflegerInnen und ÄrztInnen eine berührende Zeremonie am Krankenbett. So konnte Karls großer Wunsch der Vermählung mit Werner am 6. Mai noch in Erfüllung gehen.

 

Meine Gedanken sind bei Karl Gietlers Familie, die ihm bis zu seinem friedlichen Einschlafen zur Seite stand.

0

2020-05-12|08:54 · von Redaktion

Rückfragen & Kontakt:

 

Mag.a Ortrun Gauper
Aggurat Communications Advisors GmbH
T: +43 1 934 66 40 400
E: [email protected]

0


gayboyPlus<

Status

  • User online: 168
  • angemeldet: 514
  • User gesamt: 63.904
© 1998-2020 gayboy.at | powered by ip::systems | Impressum | Mediadaten